Düren sorgsam

Unter der Leitidee – Düren sorgsam – schließen sich die Lebens- und Trauerhilfe e.V., die Hospizbewegung Düren-Jülich e. V., die Alzheimer Gesellschaft Kreis Düren e. V. und die Initiative Sorgekultur zusammen und eröffneten im November 2019 eine Anlaufstelle mitten in der Dürener Innenstadt.

Vier
für ein
wir

Einladung zum Bürgerdialog, am Mittwoch, 27.04.22 um 18.00 Uhr in der Marienkirche in Düren

In gewohnter Weise findet unser Bürgerdialog für alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sowie den Sorgebeauftragten aller Kommunen des Kreises Düren wieder statt.

Gemeinsam mit Dr. Ruth Baumann-Hölzle (Ethik Dialog Zürich), wollen wir uns dem Thema widmen: Sterben hat viele Gesichter – zu Hause und in der Gesellschaft

Wie gehen wir mit den Veränderungen der Sterbekultur um? Ist Sterben nicht zu einer reinen Medikalisierung im Sinne der fortschreitenden medizinischen Möglichkeiten geworden? Was braucht es für ein gutes Leben im Sterbeprozess, denn Sterben ist auch Leben. Im Angesicht der Irrungen und Wirrungen in den letzten Wochen, wollen wir auch das Sterben im Krieg nicht außer Acht lassen. Hier stehen zwei kompetente Gesprächspartner bereit.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und laden zum guten Schluss zum Imbiss ein.

Wir bitten um Anmeldung bis zum 20.04.22 unter 02421 – 5555 780 oder info@hospizbewegung-dueren.de

Einladung zu den Harfenkonzerten mit Silke Aichhorn

Sie ist die Botschafterin der Hospizbewegung Düren-Jülich e.V. und gleichzeitig eine der aktivsten europäischen Harfensolistinnen.

Silke Aichhorn begeistert mit ihren unterhaltsam moderierten Konzerten und Musikstücken aus verschiedenen Jahrhunderten. Blues und Swing auf der Harfe wechseln sich ab mit romantisch-virtuosen Kompositionen.

„Solche Konzerte sollte es öfters geben“ oder „Ein Konzert, wie man es selten erlebt“– so titelt die Presse. Lassen Sie sich überraschen, Ihre Ohren werden Augen machen!

Am Freitag, 20. Mai,19.00 Uhr in der Schlosskapelle in Jülich und
Am Samstag, 21. Mai, 20.00 Uhr in der Marienkirche in Düren
Eintritt: 18 Euro

Karten sind erhältlich in Jülich: Mittwochs 10-12 Uhr, im Roncallihaus, Stiftsherrenstr. 19
In Düren: „Düren sorgsam“, Weierstr.14/Ecke Wilhelmstr. oder im Hospizbüro, Roonstr.30. 02421-39 32 20

Aktuelle Termine und Neuigkeiten in Düren sorgsam

Menschen sind nicht immer stark … dann braucht es Einen der sich kümmert

Unsere Angebote umfassen lebensnahe Themen der Menschen, des Umgangs mit Alltagssorgen, mit Sterben, Tod, Trauer und Demenz infolge des Verlustes von Angehörigen oder Freunden. Neben der bürgernahen Information beraten wir und geben Hilfestellung im Sinne von Fürsorge und Selbstsorge.

Die neue zentrale Anlaufstelle für Alltagssorgen – Wir sind für Sie da bei Sorgen und belastenden Problemen.

Sie sind herzlich eingeladen

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in der Weierstraße 14, 52349 Düren.

Öffnungszeiten:
Montag – Freitag: 10:00 – 12:00 Uhr und 15:00 – 17:00 Uhr
Samstag: Nach Vereinbarung

Weiterhin erreichen Sie uns telefonisch unter der Rufnummer 02421 – 5555780.

Unsere qualifizierten, ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen unterstützen Sie bei Ihren Alltagssorgen. Wir bieten Ihnen individuelle Hilfeleistungen und durch unsere Kooperationen direkte Anlaufstellen ambulanter, teilstationärer und stationärer Einrichtungen.

Unsere Koordinierungsstelle knüpft für die Hilfesuchenden sowohl ein hauptamtliches wie auch ehrenamtliches Netzwerk in Stadt und Kreis Düren.

Die Nachhaltigkeit wird überprüft durch qualitätssichernde Reflektionen.